Montagsfrage #01 – Kindheitserinnerungen

Die Montagsfrage wird seit Ende 2014 gehostet von Buchfresserchen und ist fast selbsterklärend. Montags gibt es dort immer eine Frage, welche von anderen im Laufe der Woche beantwortet werden kann. Und die Frage lautet:

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?

 

Johanna

Ich verbinde mit Büchern viele schöne Erinnerungen. Meine Mutter hat mir immer viel vorgelesen und da war die Willi Wiberg Reihe für mich besonders von Bedeutung. Das Buch „Aber nicht die Säge, Willi Wiberg“ zum Beispiel konnte ich in und auswendig. Und auch heute kann ich es teilweise noch auswendig! Mit zu meinen Lieblingen gehörte auch „Gute Nacht, Willi Wiberg“. Ich habe auch noch alle von damals Zuhause.

Außerdem kann ich mich noch gut daran erinnern einen ganzen Tag Janosch gelesen zu haben. Das war das erste Mal das ich ein Buch an einem Tag beendet habe. Und zu meiner Kindheit gehört absolut auch Pippi Langstrumpf! Später durften die Gänsehaut Bücher nicht fehlen und natürlich Harry Potter!

 


Maria

Ich muss gestehen, als Kind habe ich nie viel gelesen. Bücher traten erst im Teenageralter in Form von Harry Potter und Die Drei ??? in mein Leben und dann auch bei Weitem nicht im jetzigen Umfang.

Ein paar Bücher hatte ich aber doch bzw. meine Eltern und zu Zweien habe ich noch immer eine besonders magische Beziehung. Zum einen ein Buch, das ich mal von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. Ein personalisiertes Buch, indem man persönliche Daten der Kinder angeben kann und die dann gedruckt werden. Name, Haustiere, Freunde, Eltern etc. Auch wenn einiges davon längst nicht mehr aktuell ist, ist es immer wieder schön, mal durchzublättern. Das zweite Buch ist Der Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow. Da gibt es eine ganze Reihe von, die an den Zauber von Oz angelehnt sind. Wenn ich mal länger bei meinen Eltern zu Besuch bin, nehme ich es auch heute noch gern in die Hand.

Es hat geschrieben:

buchworteJohanna & Maria
Hallo, dieser Beitrag wird Ihnen von buchworte. präsentiert. Beide Autorinnen (Johanna & Maria) haben diesen verfasst. Wir bedanken uns für's Lesen und stehen für Fragen, Anregungen & Wünsche entweder in den Kommentaren bereit oder schreibt uns einfach eine E-Mail an ohai@buchworte.de.

7 Kommentare

  1. Hallo Ihr Beiden!
    Willi Wilberg! Der ist absolut klasse. Und Janosch natürlich auch. ICh weiß allerdings nicht, ob ich den als Kind schon kannte.
    Das personalisierte Buch hört sich wunderbar an, Marie. Gerade als Kind muss das ja ganz aufregend sein. Ich kenne solche Bücher zwar, wusste aber nicht, dass es die auch als Kinderbücher gibt. Das muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Lilly

    1. Hey Lilly 🙂
      Ah noch jemand der Willi kennt. Ich kenne kaum welche die die Bücher kennen. Janosch ist irgendwie ja muss!
      Das mit dem personalisierten Buch fand ich auch total super, als Maria mir das erzählt hat. Warum haben das nicht alle Kinder?
      Liebe Grüße,
      Johanna

  2. Hallo ihr beiden:)

    Harry Potter habe ich gar nicht genannt – das ist irgendwie ein so selbstverständlicher Bestandteil (auch meiner) Kindheit, den ich dennoch nicht missen möchte. Und Pippi Langstrumpf und Die drei ??? haben mich auch viel begleitet, wobei eher als Kassetten und CDs.

    Und ich will unbedingt noch loswerden, wie chic ich euren Blog finde♡ Viel Spaß wünsche ich euch für dieses gemeinsame Projekt!

    Liebe Grüße,
    Eli

    1. Maria von Riva sagt: Antworten

      Hey Eli, lieben Dank für eine Worte 🙂
      Die drei ??? hatte ich überwiegend auch als Kassetten gehört, neben den Bücher. Und tatsächlich höre ich sie immer noch.

  3. Hallo ihr beiden,
    interessant Mischung habt ihr euch ausgesucht.
    LieGrü
    Elena

  4. Die drei ??? habe ich immer als Hörspiel gehört. Das habe ich geliebt. Und manchmal mache ich das auch heute noch. 😉

    1. Maria von Riva sagt: Antworten

      Hehe, ja ich auch. Sie sind immer noch großartig 😀

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: