Gemeinsam Lesen #07 – Wenn nachts der Ozean erzählt & Sara

Gemeinsam Lesen #07 – Wenn nachts der Ozean erzählt & Sara

Gemeinsam Lesen ist eine wöchentliche Aktion, die von Asaviels Bücher-Allerlei gestartet und von Schlunzenbücher übernommen wurde. Dabei gibt es immer dienstags drei gleiche Fragen und eine vierte Frage, welche aber jede Woche eine andere ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Johanna: Wenn nachts der Ozean erzählt von Zana Fraillon, Seite 24  ⤅   Verlagsseite

Maria: Sara von Stephen King, Seite 23  ⤅  Verlagsseite


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Johanna: Selbst Queeny ist da und spritzt sich Kühle ins Gesicht.

Maria: Nach sechs Stunden musste der Job erledigt sein.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Johanna: Noch kann ich gar nicht so viel sagen, da ich erst angefangen habe. Bin aber schon sehr gespannt wie es wird. Den Schreibstil finde ich bisher etwas gewöhnungsbedürftig, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss. Das Thema Flüchtlinge ist nach wie vor wichtig und bisher ist es schon erschreckend wie es im Buch beschrieben wird.

Maria: Ich lese Sara im Zuge des Stephen King Mai (mehr dazu unter dem #skm17 auf Twitter). Bisher kann ich noch nicht viel sagen, die Geschichte wird erst noch eingeleitet, der eigentliche Plot hat noch gar nicht begonnen. Ich bin aber sehr sehr gespannt!


4.  Hat sich dein Lesegeschmack in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie?

Johanna: Mein Lesegeschmack hat sich sicher verändert. Eine Zeit lang habe ich fast ausschließlich Klassiker gelesen (aber irgendwann hat man die ja auch alle durch!). Mein Geschmack hat sich verändert in dem ich einfach viel offener geworden bin.

Maria: Mir ist jüngst erst aufgefallen, dass sich mein Geschmack in den letzten zehn Jahren tatsächlich verändert hat. Damals habe ich eigentlich nur Fantasy gelesen. Namen wir Charlotte Link, Sebastian Fitzek oder Stephen King kamen für mich genauso wenig in Frage wie Jennifer L. Armentrout, John Green oder Rainbow Rowell (natürlich vorausgesetzt, sie wären damals auch alle bereits als Autoren bekannt). Ich bin froh, dass ich irgendwann angefangen habe, über meinen Fanatsy-Teller hinauszublicken und auch mal ein anderes Buch in die Hand genommen habe. Ich liebe Fanatsy immer noch sehr gern, würde aber einfach mal behaupten, dass es keinen Großteil meiner gelesenen Bücher mehr ausmacht.

Es hat geschrieben:

buchworteJohanna & Maria
Hallo, dieser Beitrag wird Ihnen von buchworte. präsentiert. Beide Autorinnen (Johanna & Maria) haben diesen verfasst. Wir bedanken uns für's Lesen und stehen für Fragen, Anregungen & Wünsche entweder in den Kommentaren bereit oder schreibt uns einfach eine E-Mail an ohai@buchworte.de.


6 thoughts on “Gemeinsam Lesen #07 – Wenn nachts der Ozean erzählt & Sara”

  • Hallo ihr beiden,

    danke für den Kommentar auf unserer Seite 🙂
    „Wenn nachts der Ozean“ erzählt begegnet mir immer wieder und ich bin jedes Mal am Überlegen, ob ich es mir kaufen soll. Momentan bin ich noch hin und her gerissen. Wirst du eine Rezension dazu schreiben, Johanna?

    Ich wünsche euch auf jeden Fall beiden viel Spaß beim Weiterlesen 🙂

    Liebste Grüße
    Julia

    • Hey Julia,

      Ich hab es auch immer wieder gesehen, weswegen es für mich dann klar war, dass ich es kaufen muss. Ich werde da sicher ein paar Worte drüber verlieren, wenn ich fertig bin, wenn nicht eine komplette Rezension dann als ein ‚In der Kürze‘ Beitrag.

      Dir auch viel Spaß beim Weiterlesen
      Liebe Grüße,
      Johanna

  • Hey ihr beiden 🙂

    Eure aktuellen Bücher kenne ich bisher noch nicht, sind aber auch nicht unbedingt mein Genre.
    Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen 😀

    Mein Lesegeschmack hat sich nur soweit verändert, dass ich mehr Genres lese als vorher 🙂

    Mein Beitrag

    Ich wünsche euch einen schönen Abend 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Hey Sari,
      vielen Dank für deine Worte 🙂 Stephen King ist für mich auch was Neues. Zumindest was das Lesen betrifft. Den Namen kennt man ja 🙂
      Liebe Grüße
      Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.