Stephen King Mai – Zweite Fragerunde

Stephen King Mai – Zweite Fragerunde

Der Mai ist der Stephen King Monat! Worum es dabei geht und wer alles mit von der Partie ist, könnt ihr ausführlich in den Ankündigungsposts von Juliane von I AM JANE und bei Jemima von Hochorst nachlesen. Um es kurz zusammenzufassen: In diesem Monat lesen wir zusammen unter dem Hashtag #skm17 Stephen King Bücher. Das ganze wird von einer wöchentlichen Fragerunde begleitet. Heute starten wir in die zweite Runde. Und los!

Sara: Seite 254 (~ 39 %)
Im Kabinett des Todes: Seite 87 (zwei Kurzgeschichten bisher gelesen)

Sara: Bevor ich diese Frage beantworten kann, muss ich kurz was erzählen: Die Geschichte handelt vom Sommerhaus des Protagonisten, in dem es zu spuken scheint (Das Haus heißt übrigens Sara Lacht, weshalb das Buch diesen Titel trägt – im Deutschen zumindest; im Original heißt das Buch Bag of Bones). Neben dieser Story entwickelt sich noch eine weitere, auf die ich jetzt nicht näher eingehen werde, um nicht zu spoilern. Die – nennen wir sie mal Hauptstory, rund um das Haus, ist wirklich klasse und spannend und gruselig und genau nach meinem Geschmack. Die Nebenstory, die sich sicher irgendwann mit der Hauptstory verflechten wird, ist wiederum eher nervig. Ich merke beim Lesen, dass ich bei den Parts immer ein wenig länger brauche, weils halt nicht so interessant ist. Ich will mich gruseln, verdammt!

Im Kabinett des Todes: Mir wird gerade schlagartig bewusst, dass ich nicht mehr weiß, worum es in der zweiten Kurzgeschichte ging. Die erste Geschichte war aber auf jeden Fall wirklich gut!

Sara: Nein, eigentlich nicht. Bisher ist nichts geschehen, was ich mir nicht auch selbst zusammengedacht habe.

Im Kabinett des Todes: Ich bin noch nicht sehr weit. Zwei Kurzgeschichten von .. ich weiß gerade nicht wie vielen. Mal sehen was da noch kommt.

Ich bin aber allgemein von einer Kleinigkeit überrascht: Wenn ich ein Buch lese und es werden Städte, Bücher, Filme etc. genannt, dann schaue ich mir die immer genauer an. So geschah es zum Beispiel, dass die Bücher Silbermond und Kupfermünze sowie Liebende Frauen auf meine Wunschliste gelandet sind. Als ich dann die Städte gegoogelt habe, stoß ich auf diesen Link. Die Stadt Derry ist fiktiv! Wusstet ihr das? Ich wusste es nicht! Es ist nicht nur der fiktive Wohnort vom Protagonisten aus Sara sondern auch der von Pennywise aus Es. Die Kurzgeschichte Autopsieraum vier spielt ebenfalls in dieser Stadt. Finde ich total interessant! Auf der Webseite gibt es auch eine Karte von Maine mit den echten und den ausgedachten Orten – jeweils farbig unterschieden. In der nähe von Dark Score Lake befindet sich übrigens der Schauplatz meines Buches, das Sommerhaus Sara Lacht.

Trivia für alle die Es lesen: „Als Michael Noonan (<- Prota aus Sara) das erste mal Sara Lacht betritt, hat er Angst, dass eine Figur aus dem Romanen von Bill Denbrough ihn anfällt. Denbrough ist außerdem der Lieblingsautor von Michael Noonans Frau Johanna.“ Quelle – Ich liebe ja solche Verknüpfungen!

Sara: Erwartet habe ich (Stephen King lese ich ja zum ersten Mal) viele Details und Beschreibungen, eine intelligente Schreibweise, Mystery, Grusel und eine ausgeklügelte Geschichte. Meine Erwartungen wurden erfüllt – wobei, nagelt mich nicht auf den Teil mit der ausgeklügelten Geschichte fest. Dazu kann ich erst zum Schluss was sagen.

Im Kabinett des Todes: Ich muss hier auch mal wieder lesen. Ich denke, die Kurzgeschichten hebe ich mir für Abende auf, an denen ich nicht Petunien im Balkonkästen pflanze sondern Zeit habe. Oder eben am Wochenende. Zu den Erwartungen kann ich bisher noch nicht viel sagen.

Es hat geschrieben:

Maria von Riva
Maria von RivaIt's bigger on the inside.
Hey, ich bin Maria und bin 50 % von buchworte. Ich bin Hauptberuflich Rechtsanwaltsfachangestellte aus Hamburg. Überwiegend lese ich Young/New Adult und Fantasy, greife aber auch gern mal zu einem anderen Genre. Wenn ich nicht lese, schaue ich Netflix oder Let's Plays auf YouTube. Wenn keiner guckt, singe ich meinen Pflanzen Ellie Goulding vor.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.