Montagsfrage #12 – Buchhightlights

Die Montagsfrage wird seit Ende 2014 gehostet von Buchfresserchen und ist fast selbsterklärend. Montags gibt es dort immer eine Frage, welche von anderen im Laufe der Woche beantwortet werden kann. Und die Frage lautet:

Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?

Johanna

Mein bisheriges Buchhighight war The Hate U Give. Es ist wirklich gut und ist leider sehr wichtig! Ansonsten war Comictechnisch Animosity. Richtig gut.

Maria

Queens of Geek (Rezension) von Jen Wilde! So absolut! Das Buch ist so verdammt positiv und aufbauend für alle, die sich irgendwie körperlich oder aufgrund ihrer Sexualität benachteiligt fühlen. Und es ist so nerdy. Wäre ich ein Buch, wäre ich dieses. Außerdem mochte ich die Shatter Me/Ich fürchte mich nicht Reihe (Rezension) von Tahereh Mafi sehr. Ebenso auch Sara (Rezension) von Stephen King.

 

Es hat geschrieben:

buchworteJohanna & Maria
Hallo, dieser Beitrag wird Ihnen von buchworte. präsentiert. Beide Autorinnen (Johanna & Maria) haben diesen verfasst. Wir bedanken uns für's Lesen und stehen für Fragen, Anregungen & Wünsche entweder in den Kommentaren bereit oder schreibt uns einfach eine E-Mail an ohai@buchworte.de.

7 Kommentare

  1. Hallo Maria,
    erstaunlich, dass King zu den Autoren gehört, die die meisten Bücher schreiben, ich unter den Buchbloggern aber nur selten King-Leser finde. Sara kenne ich dabei noch nicht, aber wer hat schon alle Bücher von ihm gelesen? 😉
    Übrigens: Episch ist sowohl die dunkle Turm Reihe als auch Das letzte Gefecht – falls Du die noch nicht kennst 😀

    Viele Grüße vom Büchernarr.

    1. Maria von Riva sagt: Antworten

      Hey Frank,
      vielen Danke für einen Kommentar! Wenn du Sara nicht kennst, musst du es unbedingt lesen! Die dunkle Turm Reihe würde ich wirklich gern lesen. Allerdings hab ich ziemlich Respekt vor der Anzahl der Bücher. Sie zu lesen muss gut geplant sein, damit nicht zu viel Zeit zwischen den Bücher vergeht, ich aber auf jeden Fall was für dazwischen habe. Viel King kann ich am Stück leider nicht lesen
      Übrigens denke ich, dass es so wenig King auf den Buchblogs gibt weil gefühlt 95 % der Blogger weiblich sind und entsprechend auch gelesen wird. Kein Vorurteil, einfach Fakt. Genauso wie es weniger weibliche Trekkies gibt und weniger weibliche WoW-Spieler
      Liebe Grüße

  2. Die Mafi-Bücher habe ich im vergangenen Jahr gelesen – und sie waren wirklich echte Highlights!

  3. Hey ihr,

    die Shatter me Reihe von Tehereh Mafi möchte ich auch gerne noch lesen. Man hört so viel Gutes und ich glaube, ich verpasse definitiv etwas, wenn ich sie nicht lese.

    Schönen Wochenstart
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Vanny

    1. Der Stil ist vor allem im ersten Buch etwas gewöhnungsbedürftig (er spiegelt das Innenleben der Protagonistin wider), aber wenn man sich damit angefreundet hat …

      1. Maria von Riva sagt: Antworten

        Gewöhnungsbedürftig stimmt, aber auch sehr geil, wie ich finde. Zumindest der erste Band. Mit der charakterlichen Entwicklung der Protagonistin änderte sich auch der Schreibstil.

        2018 geht die Reihe ja weiter. Da freue ich mich hart drauf! Ich hatte immer das Gefühl, dass die Shatter Me Reihe nur das „Vorgeplänkel“ war.

  4. Hallo 🙂
    Von der Shatter – me Trilogie habe ich den ersten Teil gelesen, die anderen beiden sollen dieses Jahr noch gelesen werden.
    „The hate u give“ mochte ich sehr gerne.
    „Queens of geek“ steht auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar