Der August 2017

Der August 2017

Johanna

Mein August stand komplett im Zeichen des Examens. Am 31.07 ging  es los mit der ersten schriftlichen Prüfung auf die noch zwei weitere folgten. Danach ging es weiter mit einer praktischen Prüfung. Dort musste ich einen 20 seitigen Bericht schreiben über einen Klienten und eine Therapieeinheit planen und durchführen und dann noch Handwerk und vier mündliche Prüfungen.

Neben den Prüfungen war nicht viel los in meinem Leben. Ich habe kaum gelesen und noch weniger geschrieben. Aber jetzt da ich durch bin (ich hab übrigens Bestanden!!), kann ich wieder voll Energie durchstarten!

Maria

Die größte Umstellung in diesem Monat für mich war die Berufliche. Nach 10 Monaten Arbeitsrecht bin ich wieder ins Zivilrecht gewechselt, da die Kollegin, die ich von vornherein ersetzen sollte, nun ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten ist. Es ist zwar die selbe Kanzlei, der Unterschied aber dennoch enorm. Aber ich habe mich wieder relativ gut eingelebt und mein Chef ist sowieso der netteste Mensch der Welt.

Gesundheitlich ist alles wie gehabt. Ich bin immer noch stark dabei bewusst zu essen und bin bei einigen Produkten auf vegetarisch bzw. vegane Alternativen umgestiegen. Es kommt aber natürlich dennoch mal vor, dass ich einem McChicken Classic kaufe, ohne die Herkunft des Fleisches zu hinterfragen. Ich bin auch nur ein Mensch, der auch gern mal einen Burger zu den Pommes ist.

Das große Sparen ist auch noch am Start, denn bald geht es los mit dem Führerschein. Am 18.11.17 um genau zu sein. Die notwendigen Unterlagen sind schon eingereicht, es fehlt nur noch ein wenig Geld. Und zwei Wochen nach dem 18.11.17 – also am 01.12.17 habe ich dann hoffentlich meinen Führerschein in der Hand (ja, es ist ein zweiwöchiger Intensivkurs).

 


Johanna

Dafür, dass ich diesen Monat eigentlich gar nicht gelesen habe, durften jede Menge Bücher bei mir einziehen. Insgesamt 7(!) Bücher. Das ist für andere Normal und für mich unglaublich viel, da ich sonst eigentlich nur so 2 oder 3 Bücher neu kaufe. Dafür hab ich kaum Comics gekauft, nämlich nur 6 Stück! Im Vergleich zu meinen sonstigen 30 Comics natürlich sehr wenig (allerdings liegen die anderen Hefte und Sammelbände alle im Laden und warten nur darauf, dass ich sie mitnehme…)

Also was habe ich gekauft. Da wären Tintenblut und Tintentod von Cornelia Funke, die ich beide gebraucht gekauft habe für die Leserunde mit Ellen.
Außerdem noch Band 9 und 10 von der Pretty Little Liars Reihe. Leider war nicht gekennzeichnet, dass das eine ein Hardcover ist (den Rest habe ich schon als Taschenbuch).

Und nach meiner letzten Prüfung wollte ich ein(!) Buch kaufen und bin mit drei Büchern aus dem Laden raus gegangen. Moonlight Dreamers von Siobhan Curham, The Impossible Fortress von Jason Rekulak und A semi-definitve list of worst nightmares von Krystal Sutherland (das könnte euch von den Neuerscheinungen bekannt vorkommen, die Maria vorgestellt hat). Ich freu mich darauf alle Bücher davon nach und nach zu lesen!

Maria

Sieben Bücher habe ich mir im August gekauft. Heartware von Jenny-Mai Nguyen war ein absoluten Muss, da ich alles von ihr lese! Beim selben Einkauf habe ich mir auch die beiden Fischer TOR (Liebe <3) Bücher geholt Die Überfahrt von Mats Strandberg – er wirb bepriesen als der schwedische Stephen King. Es handelt sich hier um ein Horrorroman, in dem etwas Böses auf einem Kreuzfahrtschiff gelangt. Außerdem noch Alle Vögel unter dem Himmel von Charlie Jane Anders, ich zitiere: Ein Roman über Magie und Wissenschaft, über das Lieben und die Liebe – und den Beginn unserer Zukunft. Die New York Times sagt: Voller Hoffnung und urkomisch. Außerdem ist alles aus dem Fischer TOR Verlag lesenswert <3

Von Nina LaCour sind noch die drei Bücher Ich werde immer da sein, wo du auch bist, Everything leads to you (gibts bisher noch nicht auf Deutsch) und The Disenchantments (Eine Woche, ein Ende und der Anfang von Allem) eingezogen. Von We are Okay habe ich ja bereits berichtet und Eine Woche für die Ewigkeit war auch wundervoll, deswegen war klar, dass ich die anderen Bücher von ihr auch lesen muss. MUSS.

Zu guter letzt ein Sponatnkauf, als meine Bahn ausgefallen ist und ich ein wenig Zeit zu vertrödeln hatte: Die Brut- Sie sind da von Ezekiel Boone. Ist auch bereits gelesen und rezensiert, wenn auch noch nicht veröffentlicht. Der zweite Teil ist schon draußen, wird ganz schnell gekauft und ganz schnell gelesen!

 


Johanna

Überraschenderweise habe ich sogar 2 Bücher beendet im August (ich hatte ja gedacht, dass ich nur eins schaffe). Gelesen habe ich Die Hölle ist überwindbar von Hermann Hesse. Ich bin ein großer Hermann Hesse Fan. Meine Lieblingsbücher von ihm sind Demian (mein erstes Buch von ihm) und das Glasperlenspiel. Außerdem habe ich The House of new Beginnings von Lucy Diamond gelesen, was mir auch gut gefallen hat.

Meine gelesenen Comics mag ich fast gar nicht erwähnen, da ich den kompletten August über nur 2 Comics gelesen habe. Ich gehe mal in die Ecke und Schäme mich.

Maria

Im August habe ich sieben Bücher gelesen. Das erste war Heartware von Jenny-Mai Nguyen. Ich hab seit Nijura (2007) jedes ihrer Bücher gelesen und liebe vor allem, dass ihre Liebesgeschichten zu Tragödien tendieren. Auch mit Heartware konnte sie mich wieder begeistern. Danach habe ich mir Die Brut – Sie sind da von Ezekiel Boone geschnappt (Spontankauf). Alles was ihr wissen müsst: Menschenfressende Spinnen. Der Hammer! Es folgte All of the above von James/Juno Dawson (gutes YA LGBT+) und mir wurde klar, dass alle Bücher schwarze Rücken haben. Deswegen habe ich danach bewusst Bücher mit schwarzen Rücken ausgesucht.

 

Apocalypse Now Now – Schatten über Cape Town von Charlie Human ist der erste Band einer Urban Fantasy Reihe – der zweite ist schon bereit gelegt. Wieder ein toller Fischer TOR (Liebe <3) Titel! Auch Kalte Asche von Simon Beckett hat einen schwarzen Rücken – den ersten Band, Chemie des Todes fand ich besser. Der war ein wenig abartiger. Aber auch der zweite hat mir gefallen. Night School – Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty war Hassliebe auf den ersten Blick. Mich hat so vieles gestört, allen voran das Frauenbild und der Schreibstil, trotzdem musste ich weiterlesen, weil’s echt interessant und auch spannend war. Und zu guter Letzt Reckless – Steinernes Fleisch von Cornelia Funke, quasi als Einstimmung auf die Leserunde zur Tintenwelt mit Ellen. Zu diesem Buch sage ich aber nichts.

 

Es hat geschrieben:

buchworteJohanna & Maria
Hallo, dieser Beitrag wird Ihnen von buchworte. präsentiert. Beide Autorinnen (Johanna & Maria) haben diesen verfasst. Wir bedanken uns für's Lesen und stehen für Fragen, Anregungen & Wünsche entweder in den Kommentaren bereit oder schreibt uns einfach eine E-Mail an ohai@buchworte.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.